Kind und Sehen

Anzeichen für Sehprobleme

Sehschwäche bei Kindern feststellen
Erste Anzeichen für Sehschwächen bei Kindern erkennen | Bild: © LuckyBusiness / istock.com

Laut Schätzungen des Berufsverbandes der Augenärzte haben 20 Prozent der Kinder Sehprobleme. Bleiben diese unentdeckt, macht sich das nicht nur bei den Schulnoten bemerkbar, sondern kann die kindliche Entwicklung erheblich hemmen.

Bei älteren Kindern sind folgende Auffälligkeiten oft ein Zeichen von Sehschwäche und Augenkrankheiten: 

  1. Häufiges Augenreiben, Blinzeln oder Stirnrunzeln
  2. Schnelles Ermüden beim Malen, Lesen oder Schreiben
  3. Langsames, flüchtiges oder fehlerhaftes Lesen
  4. Häufiges Verrutschen in der Zeile
  5. Auffälliges Schriftbild (Wortabstände, Linienführung)
  6. Geringer Augenabstand zu Buch oder Fernseher
  7. Lichtempfindlichkeit
  8. Häufiges Stolpern oder Balancestörungen ("Tollpatschigkeit")
  9. Probleme beim Bälle fangen
  10. Häufiges Stoßen an Möbeln
  11. Zunehmende Sehschwierigkeit bei Dämmerung und Dunkelheit
  12. Plötzliche Verschlechterung der Schulnoten
  13. Sich-Absondern von anderen Kindern

Unverzüglich einen Augenarzt aufsuchen sollten Sie, wenn Sie bei einem Baby oder Kleinkind eines der folgenden Auffälligkeiten beobachten: 

  1. Schielen
  2. Augenzittern
  3. Zwanghaftes Schiefhalten des Kopfes
  4. Auffallend große Augen
  5. Lichtscheue oder keine Reaktion auf Licht
  6. Getrübte Hornhaut
  7. Weißliche Pupillen oder gelbliches Aufleuchten der Pupille bei direkt einfallendem Licht
  8. Ständiges Reiben mit den Fingern an den Augen und Grimassieren
  9. Große, starre Pupillen auch bei Lichteinfall
  10. Verdrehen der Augen, ohne etwas anzuschauen
  11. Vorbeigreifen
Unser kostenloser Online-Sehtest für Kinder