Pressebilder

Aufbau des Auges – Auge und Technik

    Aufbau des AugesBeschreibung zum Aufbau des Auges.
    Rechtsichtiges Auge.Auge mit Rechtsichtigkeit
    Unkorrigierte Kurzsichtigkeit: Der Augapfel ist im Verhältnis zur Brechkraft zu lang. Deshalb liegt der Ort, an dem das Bild entsteht (Bildlage), vor der Netzhaut. Die Folge: weit entfernte Objekte erscheinen unscharf.Auge mit unkorrigierter Kurzsichtigkeit
    Korrigierte Kurzsichtigkeit: Durch eine Zerstreuungslinse bzw. Minusgläser kann der Ort, an dem das Bild entsteht (Bildlage), nach hinten bis auf die Netzhautebene verschoben werden. Die Folge: Das Auge sieht scharf. Auge mit korrigierter Kurzsichtigkeit
    Unkorrigierte Weitsichtigkeit: Der Augapfel ist im Verhältnis zur Brechkraft zu kurz. Deshalb liegt der Ort, an dem das Bild entsteht (Bildlage), hinter der Netzhaut. Die Folge: Die Augenlinse muss sich übermäßig stark krümmen, damit man scharf sieht. Junge Menschen können nahe gelegene Objekte noch mit Mühe scharf sehen. Ältere sehen nahe gelegene Objekte unscharf.Auge mit unkorrigierter Weitsichtigkeit
    Korrigierte Weitsichtigkeit: Durch eine Sammellinse bzw. Plusgläser kann der Ort, an dem das Bild entsteht (Bildlage), nach vorne auf die Netzhautebene verschoben werden. Die Folge: Das Auge sieht ohne Anstrengung scharf.Auge mit korrigierter Weitsichtigkeit
Nutzungshinweis: Diese Fotos stehen nicht für Werbezwecke, sondern ausschließlich für redaktionelle Veröffentlichungen unter der Angabe der jeweiligen Quelle zur Verfügung. Für Ansprüche, die aus der Nichtbeachtung des Quellnachweises entstehen, übernimmt das KGS keine Haftung.