Digitales Sehen

Digitale Seh-Welt: Wussten Sie schon, dass …?

Digitale Fun-Facts | Foto: © ijeab / iStockphoto.com

… Augenuntersuchungen mit dem Smartphone möglich sind?

Mittels Smartphone-Aufsatz können Ärzte und medizinisches Personal hochwertige Fotos von Auge und Netzhaut machen. Die Technik hilft beim Erkennen von Augenerkrankungen vor allem in solchen Regionen der Welt, in denen es an den nötigen medizinischen Geräten mangelt.

… „Smombie“ zum Jugendwort des Jahres 2015 gekürt wurde?

Der Wortmix aus „Smartphone“ und „Zombie“ meint Menschen, die wie gebannt aufs Handy starren und nicht schauen, wohin auf der Straße sie laufen. Zur Jugendwort-Wahl ruft der Langenscheidt-Verlag jährlich auf.

… es ein neues geniales Tablet für Blinde und Sehbehinderte gibt?

Es wandelt Texte und Grafiken im Millisekundentempo in die Blindenschrift Braille um und stellt sie ertastbar dar. Revolutionär: Das Tablet zeigt ganze Seiten an statt nur einer Zeile wie bei bisherigen Braille-Lesegeräten.

… eine App die Behandlung von Essstörungen unterstützen kann?

Essgestörte protokollieren damit ihre Mahlzeiten genauso wie ihre Stimmungen rund ums Essen – und das ganz diskret auch in der Öffentlichkeit. Die digitalen Notizen gehen auf Wunsch an den Therapeuten.

… Smartphone-Starrer in Honolulu eine Geldstrafe zahlen müssen?

Seit Oktober 2017 gilt in der Stadt des US-Bundesstaates Hawaii ein neues Gesetz: Fußgänger, die beim Überqueren einer Straße ihren Blick nicht vom Smartphone oder Tablet lassen, zahlen Strafe.

… bereits an Kontaktlinsen mit Display-Funktion geforscht wird?

Die Kontaktlinse als Navi beim Autofahren nutzen, damit überall ins Internet gehen oder Textnachrichten checken – das ist die Vision von Forschern. Patente zur Linse mit Display sind bereits angemeldet.

… virtuelle Realität gegen Höhenangst helfen kann?

Psychotherapeuten der Universität Regensburg setzen eine VR-Brille ein, über die sich Angstpatienten der Stresssituation aussetzen und dabei lernen, ihre Angst abzulegen.

… eher ältere Leute E-Mailing mögen?

Laut einer Studie halten 39 Prozent der über 60-Jährigen per E-Mail Kontakt zu Familie, Freunden und Bekannten, neun Prozent sind es nur bei den 14- bis 19-Jährigen. Diese nutzen vor allem Messenger-Dienste wie WhatsApp.

… die meisten Urlaubsfotos mit dem Smartphone geschossen werden?

Etwa sieben von zehn Deutschen knipsen mit dem handlichen Alleskönner. Tablet (27 %), digitale Kompaktkamera (26 %), digitale Spiegelreflex-Kamera (12 %) und digitale Systemkamera (11 %) können nicht mithalten.