Glossar

Sehtest

Über das Sehen erschließen wir uns die Welt. Dass wir dabei etwa 1000 Farbtöne aus dem Spektrum des sichtbaren Lichts unterscheiden können, ist nur ein Beispiel dafür, wie komplex der Vorgang des Sehens ist. Denn neben der Wahrnehmung von Farben leisten unsere Augen noch vieles andere mehr: Sehen im Nahbereich, Sehen im Raum, Sehen in der Dämmerung... Um herauszufinden, wie es um das individuelle Sehvermögen eines Menschen bestellt ist, gibt es eine Vielzahl von Sehtests, die zum Teil sehr spezialisiert sind. Jeder Autofahrer hat etwa einen Führerscheinsehtest absolviert. Brillen- oder Kontaktlinsenträger wiederum mussten ungemein differenzierte Sehtests beim Augenoptiker oder Augenarzt durchlaufen, damit die passende Sehhilfe für ihre Fehlsichtigkeit ermittelt werden konnte. 

Regelmäßige Sehtests geben Sicherheit, wie es um die Leistung der Augen bestellt ist. Ab dem 40. Lebensjahr sollten die Augen alle 2 Jahre auf den Prüfstand. So wie wir älter werden, altern eben auch unsere Augen. Die Sehfähigkeit lässt nach, oft genug schleichend und nicht immer gleich bemerkt. 

» zum Glossar