Kontaktlinsen

Farbige Kontaktlinsen (Farblinsen / Fun-linsen)

Farbige Kontaktlinsen
Quelle: © Alex Iby | Unsplash.com

Wer schon immer mal eine andere Augenfarbe ausprobieren wollte, liegt mit farbigen Kontaktlinsen (Farblinsen / Fun-Linsen)) genau richtig. In diese Modelle ist eine Irisstruktur eingearbeitet. So können aus blauen Augen grüne, aus braunen Augen blaue werden.

Fun-Linsen

In diese Linsen ist statt einer Irisstruktur ein Motiv eingearbeitet: Ob Fußbälle, Katzenaugen oder Markenlogos – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Spaßlinsen sollten jedoch nur für kurze Zeit und nur in der Freizeit getragen werden. Der Motivdruck schränkt das Gesichts- und Blickfeld ein. Fürs Autofahren sind diese Linsen absolut ungeeignet!

Sind farbige Linsen schädlich für meine Augen?

Für farbige Linsen gilt dasselbe wie für „normale“ Linsen: Die Linsen müssen an die Augen angepasst werden. Auf keinen Fall sollten Sie sie einfach im Internet bestellen oder in der Drogerie kaufen, nur weil sie dort günstig sind. Es gibt große Unterschiede bei den Materialien und nicht alle Linsen sind für alle Augen geeignet. Fazit: Nein, richtig angepasste Linsen sind grundsätzlich nicht schädlich für die Augen. Wenn Sie regelmäßig zu Ihrem Kontaktlinsen-Spezialisten gehen und überprüfen lassen, ob die Linsen gut sitzen, kann nichts passieren. Kaufen Sie jedoch Linsen jedoch ohne Anpassung, kann das zu Schäden am Auge führen. 

Wichtig: Kaufen Sie Farb- und Fun-Linsen nicht "einfach so". Befragen Sie bitte vorher Ihren Kontaktlinsen-Spezialisten. Und ganz wichtig: Tauschen Sie Fun-Linsen nicht mit Freunden – Infektionsgefahr!


Finden Sie einen Kontaktlinsen­spezialisten in Ihrer Nähe …