Kontaktlinsen

Kontaktlinsen einsetzen und entfernen

Kontaktlinse einsetzen
So setzen Sie die Kontaktlinse richtig aufs Auge und nehmen sie wieder ab | Quelle: Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Wie funktioniert das Aufsetzen und Absetzen von Kontaktlinsen?

Übung macht den Meister. Diese Redewendung gilt auch, wenn es um das Einsetzen und das Entfernen von Kontaktlinsen geht. Übrigens: Fachleute sprechen vom Aufsetzen und vom Absetzen der Kontaktlinsen. Aber ganz gleich, wie es heißt: Das Üben sollten sich Kontaktlinsen-Einsteiger auf die Fahne schreiben, wenn sie die kleinen Linsen das erste Mal in die Hände nehmen. Denn ehe man sich's versieht, landen die Winzlinge auf dem Fußboden oder im Waschbecken. Das ist normal und kein Grund, gleich aufzugeben. Unter Anleitung von Kontaktlinsen-Anpassern ist das Aufsetzen und Absetzen über kurz oder lang selbst für den unsicheren Anfänger kein Problem. Das Vorgehen bei weichen und bei formstabilen Kontaktlinsen ist im Prinzip das gleiche. Immer gilt natürlich: Hygiene ist das A und O. Hier kommt die Anleitung für das Einsetzen und Entfernen Step by Step.

Weiche oder formstabile Kontaktlinsen richtig einsetzen

  1. Hände vor dem Aufsetzen der Kontaktlinsen gründlich waschen und mit einem fusselfreien Tuch abtrocknen. Es darf keine Seife zurückbleiben. Vorsicht ist besonders bei rückfettenden Seifen geboten: Sie verschmieren die Kontaktlinsenoberfläche.
  2. Beispiel für das rechte Auge: Kontaktlinse aus dem für rechts gekennzeichneten Behälter nehmen, mit Kochsalzlösung abspülen und vorsichtig auf die Fingerkuppe des rechten Zeigefingers setzen.
  3. Kontaktlinse durch Sichtkontrolle auf eventuelle Defekte und bei weichen Linsen zusätzlich auf die richtige Stülpung überprüfen.
  4. Bei Blick nach unten mit dem linken Mittel- und Zeigefinger das Oberlid nach oben und bei Blick nach oben mit dem rechten Mittelfinger das Unterlid nach unten ziehen. Das Auge ist jetzt geöffnet und fixiert.
  5. Die auf der rechten Kuppe des Zeigefingers liegende Kontaktlinse nun auf das Auge setzen.
  6. Nach unten blicken und dann das Auge langsam schließen. Blinzeln, damit die Kontaktlinse ihre Position findet. Das Ganze mit dem linken Auge wiederholen.

Weiche oder formstabile Kontaktlinsen richtig entfernen

  1. Hände vor dem Absetzen der Kontaktlinsen gründlich waschen, bis alle Seifenreste verschwunden sind. Dann mit einem fusselfreien Tuch gut abtrocknen.
  2. Beispiel für das rechte Auge: Bei Blick nach unten mit dem linken Mittel- und Zeigefinger das Oberlid nach oben und bei Blick nach oben mit dem rechten Mittelfinger das Unterlid nach unten ziehen.
  3. Weiche Kontaktlinse: Den Linsenrad mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand die Linse nach unten ziehen und dann vorsichtig zusammendrücken, bis sich die Kontaktlinse leicht vom Auge abhebt. Die Linse kann nun abgenommen werden. Das Ganze mit dem linken Auge wiederholen.
  4. Formstabile Kontaktlinse: Hierfür gibt es einen speziellen Sauger zum Absetzen der Kontaktlinse. Alternativ kann man mit Hilfe des Kontaktlinsen.Spezialisten eine weitere Technik zum Absetzen der Kontaktlinse ohne Sauger erlernen.

Was ist passiert, wenn das Auge nach dem Einsetzen der Kontaktlinse juckt oder etwas anderes stört?

Dafür kann es mehrere Gründe geben. Die häufigsten sind hier aufgeführt. Hilft das alles nicht, sollte der Kontaktlinsen-Anpasser um Rat gefragt werden.

Kontaktlinse falsch rum im Auge

Nach dem Absetzen schauen, ob die Ränder wie eine Schüssel gewölbt sind. Wenn nicht, Kontaktlinse umstülpen und wieder einsetzen

Die Kontaktlinse ist verschmutzt oder verschmiert

Staubkörner, Wimpern, Fette, Proteine – es kann vieles stören. Da hilft nur eins: Die Kontaktlinse herausnehmen, mit Kochsalzlösung oder Kombilösung sauber reiben, abspülen und wieder aufsetzen.

Die Kontaktlinse ist defekt

Sind Risse oder Knicke erkennbar, ist ein Austausch gegen eine neue Linse unumgänglich. 

Die Kontaktlinse ist verrutscht

Keine Panik: Sie kann nicht hinter dem Auge verschwinden. Das ist ein Seh-Märchen, weil anatomisch nicht möglich. Rutscht die Kontaktlinse unters Lid, lässt sie sich bei geschlossenem Auge meist ertasten und in der Regel mit Augenrollen, Massage oder bei geöffnetem Auge mit dem Finger wieder hervorzaubern. Im Zweifelsfall hilft auch hier der Kontaktlinsen-Spezialist.

Wie lange dauert die Eingewöhnung mit Kontaktlinsen?

Das hängt von der Empfindlichkeit der Augen und dem Linsenmaterial ab. Kontaktlinsen werden am Anfang fast immer als Fremdkörper wahrgenommen. An formstabile Linsen gewöhnen sich die Träger in der Regel nach ein paar Wochen, an weiche Linsen schon nach wenigen Tagen. Praktisch ist ein langsames Eingewöhnen – am Anfang reichen ein paar Stunden, dann die Tragezeit täglich erhöhen. Oft haben Neulinge unter den Kontaktlinsenträgern anfangs auch Berührungsängste. Wer fasst sich schon gern in die Augen? Wie schnell sie sich schließlich an ihre neuen unsichtbaren Sehhilfen gewöhnen, darüber entscheidet maßgeblich die professionelle Anpassung bei einem spezialisierten Augenoptiker/Optometristen oder Augenarzt

Finden Sie einen Kontaktlinsen­spezialisten in Ihrer Nähe …