Kontaktlinsen-Ratgeber

Kontaktlinsen in der Sauna

Kontaktlinsen Sauna
Mit Kontaktlinsen in der Sauna | Quelle: © Billion Photos / Shutterstock.com

Darf man mit Kontaktlinsen in die Sauna?

Man darf mit Kontaktlinsen natürlich in die Sauna. Vorausgesetzt, die Träger beachten einige wichtige Verhaltensregeln. Nur dann ist die Augengesundheit nicht gefährdet.

Vorteile und Nachteile von Kontaktlinsen in der Sauna

Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit oder große Trockenheit – die Vorteile der kleinen Linsen im Vergleich zur Brille in der Sauna liegen auf den ersten Blick auf der Hand. Dennoch hadern viele Kontaktlinsenträger mit der Entscheidung. Zurecht? Hier kommen die Vorteile und Einschränkungen.

Diese Vorteile haben Kontaktlinsen in der Sauna

In der heißen Saunakabine beschlagen Kontaktlinsen nicht. Das ist Ihr großer Pluspunkt im Vergleich zur Brille, die auch schnell mal von der Nase rutschen kann. Kontaktlinsen versprechen klare Sicht und bannen die Stolpergefahr für all jene, die in der Sauna auf ihre Brille verzichten möchten.

Ein weiterer Pluspunkt: Weil Kontaktlinsen direkt auf den Augen sitzen, erwärmen sie sich in gleichem Maße wie der Körper. Aufgeheizte Brillenfassungen – ganz extrem solche aus Metall – erhitzen sich dagegen in der Regel so stark, dass sie auf der Haut schmerzen können. Und Glasbeschichtungen könnten unter der Hitze ebenso leiden wie die Qualität einiger Fassungsmaterialien.

Diese Einschränkungen haben Kontaktlinsen in der Sauna

Da ist vor allem das Hygieneproblem: Wer in der Sauna schwitzt, kommt im Tauchbecken oder unter der Dusche unweigerlich mit Wasser in Kontakt. Dort tummeln sich Keime, die sich an und unter den Kontaktlinsen absetzen und vermehren können. Selbst bei kleinsten Verletzungen der Hornhaut drohen gefährliche Infektionen. Kontaktlinsenträger schließen deshalb im Wasserbecken beim kalten Guss und unter der Dusche am besten die Augen. Das hat auch den Vorteil, dass die kleinen Linsen nicht versehentlich herausgespült werden.

Ein weiterer Nachteil: Schwitzen bringt den Kreislauf auf Hochtouren. Die Folge sind stärkere Ablagerungen auf den Kontaktlinsen. Zusätzlich schmierig auf den Linsen wird es bei ölhaltigen Saunaaufgüssen.

Zu Einschränkungen kann es ebenfalls in Trocken-Saunen mit hohen Temperaturen und einer Luftfeuchte nicht selten unter 25 Prozent kommen. Der Tränenfilm verdunstet schnell, die Kontaktlinsen neigen dann zum Austrocknen und fühlen sich an wie ein Fremdkörper. Reflexartig versuchen die Träger dann die Augen zu reiben. Besser ist es, dem Reflex nicht zu folgen. Die Linsen könnten verrutschen, schlimmstenfalls herausfallen. Lieber prophylaktisch häufig blinzeln und  Nachbenetzungstropfen nutzen, außerdem viel trinken. 

Welche Kontaktlinsen eignen sich für einen gesunden Saunagang besonders?

Für den Saunagang empfehlen sich Tageslinsen. Sie werden nach dem Saunieren gleich entsorgt, Keime haben so erst gar keine Chance. Einem unbeschwerten, gesunden Saunagang mit Kontaktlinsen steht jetzt nichts mehr im Weg.


Finden Sie einen Kontaktlinsen­spezialisten in Ihrer Nähe …