Pressemitteilung

Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016

Andrea Ballschuh – Brillenträgerin des Jahres 2016
Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016 Quelle: KGS / Peter Boettcher

„Mit Brille sehen Sie noch umwerfender aus!“ – Solche Fanpost bekommt TV-Moderatorin Andrea Ballschuh oft. Das Kuratorium Gutes Sehen e. V. (KGS) würdigte heute in Köln ihren selbstbewussten und stilsicheren Umgang mit Brille und kürte die Sympathieträgerin zur Brillenträgerin des Jahres 2016. Gerade bei prominenten Fernseh-Frauen ist „Brilletragen“ immer noch keine Selbstverständlichkeit. Für Andrea Ballschuh schon: „Man verliert mit Brille nicht das Gesicht, sondern das Gesicht gewinnt etwas ganz Besonderes dazu.“

Warum Andrea Ballschuh?

Die Auszeichnung „Brillenträger/in des Jahres“ wurde heute zum 14. Mal vergeben. Nach einer Reihe männlicher Gewinner – darunter Joko Winterscheidt, Thomas D und Jürgen Klopp – geht der Titel diesmal an eine brillenbegeisterte Frau. Das KGS ehrt Andrea Ballschuh für ihre Vorbildfunktion in Punkto „Brilletragen“. Geboren 1972 spricht sie mit ihrer sympathischen Art die richtige Zielgruppe an: Laut Allensbach-Studie ist in der Altersgruppe 40 plus, in der sich das Sehen schleichend verändert, die Beteiligung an Sehtests nach wie vor unbefriedigend. Gaben 2008 noch 53 Prozent an, in den letzten drei Jahren einen Test gemacht zu haben, sind es aktuell nur noch 43 Prozent.

„Brillen machen glücklich.“

Findet Andrea Ballschuh heute. Doch das war nicht immer so: Mit 14 Jahren bekam sie ihre erste Sehhilfe – trotzdem trägt sie erst seit zwei Jahren konstant Brille. „Ich war fest davon überzeugt, eine Frau mit Brille sei weniger attraktiv als ohne.“ Erst durch die Empfehlung eines Augenoptikers fand sie eine perfekte Fassung, die mit ihrem Gesicht verschmolz. „Ich begann zu strahlen, weil ich mich zum ersten Mal mit Gläsern wirklich schön fand.“ Inzwischen hat Andrea Ballschuh 30 Modelle in allen möglichen Farben und ist davon überzeugt, dass „Menschen durch eine Brille sogar noch attraktiver werden können“.

Sympathisch professionell

Ihre Fernsehkarriere begann die gebürtige Dresdnerin schon mit elf Jahren beim DDR-Kinderfernsehen. Darauf folgten Moderationen von zahlreichen TV- und Radiosendungen sowie Gastauftritte als Schauspielerin. Heute ist Andrea Ballschuh ein gesetztes ZDF-Gesicht: Sie moderiert das Servicemagazin „Volle Kanne“, das Boulevardmagazin „Hallo Deutschland“, das Wertemagazin „sonntags – TV fürs Leben“ und mehrere Sonderformate. Sie ist eine erfolgreiche Quizmasterin beim MDR und sendet ihren Zuhören als Radio-Paradiso-Sprecherin seit 16 Jahren „Gedanken zum Auftanken“. Mit ihrer sympathischen Art hat Andrea Ballschuh eine große Fangemeinde – darunter auch zahlreiche Brillenträger/innen.


    Pressebilder zum Download

    Unten stehend finden Sie zur Pressemitteilung zugehörige Pressebilder zum Download in Druckqualität.

    Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016, mit KGS-Preis,
    Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016, freut sich über den KGS-Preis
    Brillenträgerin des Jahres 2016, Andrea Ballschuh, hält KGS-Preis hoch
    Brillenträgerin des Jahres 2016, Andrea Ballschuh, zeigt KGS-Preis
    Brillenträgerin des Jahres 2016, Andrea Ballschuh, küsst KGS-Preis
    Andrea Ballschuh (Brillenträgerin des Jahres 2016) und Josef May (Vorstand Kuratorium Gutes Sehen e. V.)Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016, KGS- Vorstand Josef May
Nutzungshinweis: Diese Fotos stehen nicht für Werbezwecke, sondern ausschließlich für redaktionelle Veröffentlichungen unter der Angabe der jeweiligen Quelle zur Verfügung. Für Ansprüche, die aus der Nichtbeachtung des Quellnachweises entstehen, übernimmt das KGS keine Haftung.
Veröffentlicht am 23.06.2016