Glossar

Glaukom

Glaukom ist der Fachbegriff für den Grüner Star. Das Krankheitsbild unterscheidet sich deutlich von der Augenkrankheit Grauer Star. Beim Glaukom  werden die Nervenzellen der Netzhaut nach und nach funktionsunfähig. Eine langsame Zerstörung des Gesichtsfeldes ist die Folge. Viele Patienten mit einem Glaukom haben einen zu hohen Augeninnendruck. Der Augenarzt kann dieses Problem mit augendrucksenkenden Tropfen behandeln. Ohne Behandlung kommt es zu krankhaften Veränderungen des Sehnerven, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können. 

Die Schäden entstehen zunächst im peripheren Gesichtsfeld und werden deshalb beim Sehen nicht bemerkt. Wenn sie auffallen, ist der Schaden schon sehr groß und immer irreparabel. Deshalb empfiehlt sich von Zeit zu Zeit eine Vorsorgeuntersuchung, auch wenn die Krankenkassen sie heute in der Regel nicht bezahlen. 

» zum Glossar